Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen

189,00  inkl. Mwst

Schulung nach VDI 2700 Blatt 5

Jeder an Transporten Beteiligte trägt Verantwortung – sei es der Fahrer, Verlader, Fahrzeughalter, Absender oder Frachtführer. Aus diesem Grund empfiehlt der VDI regelmäßige Schulungen (mindestens alle 3 Jahre) für alle, die mit Ladungssicherung zu tun haben. Unser Seminar vermittelt praxisnah und verständlich die richtigen Methoden zur Ladungssicherung.

Kategorie:

Beschreibung

Dauer der Schulung

Der Kurs dauert 6 Stunden und ist unmittelbar nach der Zahlung verfügbar

Für wen ist der Kurs relevant

Verlader, Bau- und Betriebshöfe, Feuerwehren, Polizei, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Verladepersonal, Fuhrparkleiter, Frachtführer, Fahrzeugführer, Verkehrsleiter, Transportunternehmen, Speditionen.

Inhalt des Seminars

  • Einführung in die Thematik
  • Rechtliche Grundlagen (StVO, StVZO, DIN und EN-Normen, VDI-Richtlinien u.a.)
  • Physikalische Grundlagen
  • Eigenschaften der Ladung
  • Anforderungen an das Transportfahrzeug
  • Arten der Ladungssicherung
  • Zurrmittel für die Ladungssicherung
  • Ermittlung der erforderlichen Sicherungskräfte, Zurrmittelberechnung
  • Anwendung in der Praxis
  • Ladungssicherungshilfsmittel – Übersicht

Schulungsnachweis

Schulungsnachweis nach VDI 2700 mit 3-jähriger Gültigkeit

Im Preis der Schulung enthalten

Im Preis enthalten sind das Schulungszertifikat, Seminarunterlagen, Factsheets. Diese sind Unterlagen erhalten Sie per PDF.

Nützliche Information

Gemäß § 22 StVO „Ladung“ müssen Maßnahmen zur Ladungssicherung den anerkannten Regeln der Technik (EN-/DIN-Normen, VDI-Richtlinien) entsprechen. Eine unsachgemäß gesicherte Ladung stellt einen Verstoß gegen das Straßenverkehrsrecht dar und wird mit Bußgeldern belegt, die mit entsprechenden Eintragungen in Flensburg verbunden sind. Zur Gewährleistung der Einhaltung dieser Vorschriften schreibt die VDI-Richtlinie 2700 Blatt 5 vor, dass Unternehmer nur Personen mit Ladungssicherungsaufgaben betrauen dürfen, die ausreichende Kenntnisse in der Ladungssicherung besitzen und entsprechend geschult sind. Die Umsetzung der Vorschriften und die Auswahl geeigneter Techniken bereiten oft Schwierigkeiten, da Ladungssicherung nicht nur das Verhindern des Herunterfallens von Ladegut umfasst, sondern auch den Schutz der Ware vor Beschädigung durch unsachgemäß durchgeführte Sicherungsmaßnahmen.